3.8 Bedürfnisse der Menschen

Das Internet ist für die meisten Nutzer ein "universeller Informations- und Wissensspeicher", bei dem die funktionalen Aspekte gegenüber den unterhaltend-spielerischen Elementen überwiegen. So gibt es vier wesentliche Aspekte, die die Menschen ins Internet zieht und die sie dort regelmäßig anwenden (vgl. Tabelle 2):

  1. Informationssuche für Beruf & Freizeit (Wissenstransfer),
  2. Kommunikation (i.w. E-Mails),
  3. E-Commerce (Internet als virtueller Marktplatz),
  4. Unterhaltung (Chatten; Usenet; IRC; Musik downloaden, Videoclips ansehen, Onlinespiele)
Tabelle 2: Genutzte Onlineeinsatzmöglichkeiten
1. Begrüßung
2. Einleitung
3. Faktoren - 3.1 Allgemeines
3.2 Alter und Geschlecht
3.3 Haushaltsnettoeinkommen
3.4 Schulbildung
3.5 Standort
3.6 Arbeitslosigkeit
3.7 Domains
3.8 Bedürfnisse der Menschen
3.9 Zusammen-fassende Übersicht
4. Auswirkungen einer Online-Zweikl@ssen-gesellschaft

5. Gegenmaßnahmen
Beispiel 1: Werbekampagne AOL und Boris Becker

Beispiel 2: Aktionspro-gramm der Bundesregierung "Internet für Alle"
6. Schlussfolgerungen und Diskussion
7. Quellen
8. Weitere Informationen
8.1 Situation auf dem Internet-Markt in Deutschland
8.2 Wie sieht es weltweit mit dem Internet aus?
8.3 "Feindstaaten des Internet" (Stand 2001)
StartseiteHomepage • Jürgen W.H. Niebuhr, Ludwigsburg-Poppenweiler © 2001